Aktuelles

neue Förderungen in 2024

Das kommunale Aktionsprogramm Insekten- und Naturschutz und die Waldumbaumaßnahmen gehen in die nächste Runde.

Auch in 2024 können engagierte Naturfreunde auf die Unterstützung der NaturschutzStiftung Landkreis Uelzen bauen.

Schauen Sie sich bitte hierzu in der Rubrik Förderungen die aktualisierten Förderrichtlinien und Antragsformulare an. Wie immer stehen wir Ihnen natürlich bei Fragen zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihre Projektanträge und deren Umsetzungen im kommenden Jahr!

 

 

Die Naturmarktgewinner 2023

holten sich am 16.11.2023 ihre Obsthochstämme ab. Der Kuratoriumsvorsitzende Dr. Heiko Blume und der Geschäftsführer der NaturschutzStiftung Stephan Fritsch überreichten die Bäume an Christa Krug, Julian Drögemüller und Luis Lötzsch.
 
 
 

Vorstellung und Austausch

gemeinsam mit dem Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände Uelzen fand in Räber eine erste Infoveranstaltung über die Entwicklungsmöglichkeiten des Räbersprings statt. Die Anlieger, Eigentümer und aktuellen Bewirtschafter konnten sich hierbei über angedachte Verbesserungen des Fließgewässers informieren.

 
 
 

Fachbeirat bereist Landkreis

Der Fachbeirat der NaturschutzStiftung bereiste im Rahmen seiner letzten Sitzung mehrere erfolgreich umgesetzte Naturschutzprojekte, die neue Stiftungsfläche und holte sich weitere Anregungen für zukünftige Tätigkeitsfelder. Martin Groffmann, der Kreisnaturschutzbeauftragte und Vorsitzende des Gremiums, zeigte anhand eines alten Waldbestands interessante Möglichkeiten der Kompensation durch geeignete Habitatbäume auf.

 

 

Neue Projekte

Aufgrund der Vielzahl unserer Projekte mussten wir die Website ein wenig überarbeiten.

Schauen Sie sich unsere bisherigen Aktivitäten an. Unter Projekte sind nun drei neue Rubriken gebildet worden. Unter kAIN-Projekte, Waldumbau-Projekte und weitere Projekte finden Sie die Orte, an denen wir bisher tätig wurden.

 

 

Möchten Sie auf Ihren Flächen mehr Naturschutz oder suchen Sie Ausgleich für Ihr Vorhaben?

Dann sprechen Sie uns bitte an!

Wir suchen Grundstücke, die durch unseren Einsatz eine naturschutzfachliche Aufwertung erfahren und nachhaltig einen Nutzen für den Naturschutz darstellen.

 

 

 

Obstbaumgewinner vom Naturmarkt

Wir bedanken uns bei allen Interessierten, die sich auf die Suche nach der richtigen Zahl unserer Preisfrage gemacht haben.

Auf dem Naturmarkt in Bad Bevensen fragten wir nach der Anzahl der bisher geförderten Obstbäume.

Die Bandbreite der geschätzten Stückzahlen reichte von 50 bis zu 500.000 Obstbäumen. Ein wichtiger Hinweis war per Smartphone auf unserer Website zu finden. Unter dem Reiter Förderung/ kAIN stehen im letzten Absatz "fast 600 neue Obstbäume". Die genaue Anzahl war also nun noch zu schätzen.

  • Den besten Tipp hierbei gab Julian Drögemüller mit 583 Bäumen ab.
  • Christa Krug gab mit 590 Bäumen den zweitbesten Tipp ab.
  • Aus der Gruppe der 600'er Tipper zog der stellvertretende Geschäftsführer der NaturschutzStiftung Eike Lüders Luis Lötzsch.

Wir gratulieren ganz herzlich den Gewinnern und freuen uns die Obstbäume zur nächsten Pflanzsaison vor dem Kreishaus überreichen zu können.

Übrigens lautet das richtige Ergebnis: 581 Obstbäume

 

 

Rebhühner "live"